Birgit Meyer

Birgit Meyer

parteilos, kompetent, bürgernah

Über mich und was mich antreibt

Mein Leben: 
Birgit Meyer, 50 Jahre, verheiratet, fünf Kinder, wohnhaft in Feuchtwangen – Löschenmühle.

Mein Beruf:
Gelernte Bankkauffrau, Fachabitur, Hauswirtschaftsmeisterin, in Teilzeit Mitarbeiterin am Klinikum Crailsheim

Meine politische Erfahrung:
18 Jahre Stadträtin in Feuchtwangen, Mitwirkung im Haupt- und Personalausschuss sowie im Rechnungsprüfungsausschuss; seit 2008 als Kreisrätin im Kreistag, Mitglied im Kreis-, Kreisjugendhilfe- und ÖPNV-Ausschuss.

Was mich antreibt:
Feuchtwangen ist eine lebens- und liebenswerte Stadt. Ich möchte, dass Jung und Alt hier gut und gerne leben können. Für die zukünftigen Herausforderungen – gerade im ländlichen Raum – habe ich die passenden Ideen und den politischen Weitblick.

Mein Politikstil

  • Transparenz in der Stadtpolitik – bessere Information der Bevölkerung, mehr Meinungsbilder von dem, was Bürger und Bürgerinnen von Projekten der Stadt halten. Ich suche bewusst Mitdenker*innen und Mitstreiter*innen.
  • Angebot einer festen Bürgersprechstunde und regelmäßigen Bürgerversammlungen in Feuchtwangen und den Ortsteilen
  • Kommunikativer Führungsstil in der Stadtverwaltung
previous arrow
next arrow
Slider

Mehr Transparenz in der Kommunikation bei wichtigen Projekten der Stadt

Ich lade alle Feuchtwanger Bürger*innen ein, die Stadt aktiv mitzugestalten:

Ich habe keine Berührungsängste und suche das Gespräch mit allen gesellschaftlichen Gruppen, Vereinen und Interessensvertretungen.

Kommunaler Klimaschutz

Ich setze mich – über Fraktionsgrenzen hinweg –  für einen Aktionsplan zum Thema Klimaschutz ein.
Mein Ziel: Wir haben eigene Stadtwerke und eine Fläche von 137 Quadratkilometern. Es ist mir ein Anliegen, dass wir zeitnah energieautark werden.     

Mobilität und Verkehr

Junge Menschen sind in den vergangenen Jahren vor allem in die Großstädte gezogen. Aber: Das können sich heute die wenigsten leisten.
Mein Ziel: Ich arbeite für eine attraktive Lebensumgebung in einer Stadt, die alles hat, gepaart mit einem gut ausgebauten Bus- und Bahnnetz, einer lebendigen Altstadt und guter Aufenthaltsqualität für junge Familien und Rückkehrer.

Wirtschaft und Industrie

Ich gebe ein klares Bekenntnis zu unserem Wirtschaftsstandort und zum Wirtschaftswachstum. Für bereits ansässige Betriebe werde ich immer Ansprechpartnerin mit einem offenen Ohr sein. 
Mein Ziel: Die Neuansiedlung von Unternehmen bewusst und steuernd bewerben, sowie ein klares „Nein“ zu Interfranken.

Familie und Soziales

Feuchtwangen soll eine Stadt sein, in der Kinder und Jugendliche, Familien und Seniorinnen und Senioren, gerne leben. Aber gerade beim Thema „Kinder“ müssen wir dringend nachsteuern.
Mein Ziel: Ich stehe für ausreichend KITA-Plätze – möglichst am Wunschkindergarten, gut erreichbar und ohne Aufteilung von Geschwisterkindern. Für eine engere Zusammenarbeit der beiden Grundschulen Stadt und Land will ich mich einsetzen.

Stadtplanung und Entwicklung

Unsere Stadt muss endlich von ihrer kommunalen Planungshoheit Gebrauch machen. Nur auf Investoren, deren Wünsche und die bloße Reaktion auf deren Bauanträge zu warten, ist keine eigene Planung. 
Mein Ziel: Eine vorausschauende Stadtplanung, die unsere Stadt voranbringt. 
Mir ist es sehr wichtig, dass mehr Augenmerk auf die Ortsteile gelegt wird, damit die Bürger*innen hier gerne weiter wohnen möchten. Dazu gehört auch der Grundsatz „Innen- vor Außenentwicklung“.

Nach oben scrollen